Hilfe ohne Hürde ermöglichen: Die Glücksspirale fördert dieses Ziel mit fast 5.000 Euro

GlücksspiraleWildwasser Würzburg e. V. bietet ab Oktober 2013 verstärkt Orientierung für Frauen mit Gewalterfahrung und übernimmt Lotsenfunktion für einfachen Zugang zu Hilfe- und Unterstützungssystemen in der Region.

 

Die Folgen von sexuellem Missbrauch sind schwerwiegend und reichen bis ins Erwachsenenaltern. Viele Frauen sind von Belastungs- und Erkrankungsverläufen stark beeinflusst und  nur eingeschränkt in der Lage, psychosoziale Hilfeangebote in Anspruch zu nehmen. Der Wunsch nach therapeutischer Aufarbeitung bedeutet oft lange Wartezeiten. Beratungskontingente sind begrenzt. Wildwasser Würzburg e. V. bietet Orientierung und übernimmt Lotsenfunktion in der Angebotsvielfalt vor Ort. Die Frauen bekommen einen einfachen Zugang zu den für sie als hilfreich empfundenen Hilfe- und Unterstützungssystemen und erhalten Informationen über regional verfügbare Beratungs-, Betreuungs- und Therapieangebote. Damit wird Wildwasser in einem ersten Schritt dem Hearing des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs „Gesundheit von Betroffenen“ gerecht

(Link: http://beauftragter-missbrauch.de/course/view.php?id=181) .

 

Wildwasser Würzburg e. V. setzt sich bei den politischen Verantwortungsträgern auf kommunaler Ebene für eine bessere Versorgung von Frauen mit Gewalterfahrung ein und wird die bedarfsgerechte und nachhaltige Finanzierung durch öffentliche Mittel einfordern. Bis diese durchgesetzt sind, sind Mittel und Starthilfen wie von der Glücksspirale ein wichtiger Beitrag.

 

 

Zurück