Netzwerk Kindergarten

 

Kein Kind kann sich alleine gegen sexuelle Gewalt schützen. Mädchen und Jungen brauchen die Hilfe und Unterstützung von Erwachsenen.

 

Durch das vertrauensvolle Zusammenwirken von Kindergarten, Elternhaus und Wildwasser Würzburg e. V. kann sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen so früh wie möglich vorgebeugt werden.

 

Knüpfen Sie mit uns gemeinsam am Netzwerk Kindergarten, das Kinder achtet, stärkt und schützt.

Einen kleinen Einblick in das Netzwerk bietet folgender TV-Touring Bericht:

Netzwerk Kindergarten – Kinder achten, stärken, schützen – Bericht von TV-Touring.

„Die Prinzessin und der Neinstein“

KaspertheaterIn dem neu gegründeten „Netzwerk Kindergarten“ arbeiten verschiedene Kindergärten mit dem Verein Wildwasser Würzburg zusammen. Auch mithilfe des Puppentheaterstückes „Die Prinzessin und der Neinstein“.

Spielerisch und ohne erschreckt zu werden, sollen die Kinder mit Hilfe des Theaterstücks an das sensible Thema sexuelle Gewalt herangeführt werden. Prinzessin Rosalie wird in dem Stück immer wieder vom Berater des Königs bedrängt, ohne sich wehren zu können. Sie traut sich auch nicht, sich jemanden anzuvertrauen, nicht einmal dem Kasper. Schließlich flieht sie sogar aus dem Schloss in den Wald. 

Gut 45 Minuten dauert die Aufführung, die sich an Kinder zwischen drei und sechs Jahren richtet. Aber auch Eltern und Erzieherinnen sollen durch das Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch unterstützt werden. Denn gerade sie müssen die Zeichen erkennen, wenn Kinder auffällig werden. 

Das Konzept wird schon seit Anfang diesen Jahres umgesetzt. Unter den beteiligten Kindergärten aus Stadt und Landkreis Würzburg ist auch der Montessori-Kindergarten der Erlöserkirche in Würzburg, Youn-Ina Halbig war dort: 


Quelle: TV Touring, Dienstag, 20. Oktober 2009 17:10