Sexueller Missbrauch macht sprachlos

Aktuelles

One Billion Rising 2020

ONE BILLION RISING, Tanz gegen Gewalt an Mädchen und Frauen, findet auch dieses Jahr wieder in Würzburg am Freitag, den 14.2.20, um 14.00 Uhr vor dem Falkenhaus Würzburg auf dem Oberen Markt statt. Jede*r ist eingeladen mitzutanzen!

Seit 2013 gehen weltweit Menschen am Valentinstag unter dem Motto „One Billion Rising“ auf die Straße, um zu tanzen: Sie wollen damit ein Zeichen setzen, dass sie Gewalt gegen Frauen und Mädchen nicht weiter hinnehmen und totschweigen werden. Jede dritte Frau auf der Welt war bereits Betroffene von körperlicher oder sexualisierter Gewalt. Das sind eine Milliarde (one billion) Frauen und Mädchen (Quelle: Süddeutsche Zeitung). Die Aktion „One Billion Rising“ versteht sich als ein globaler Streik, als ein Akt weltweiter Solidarität und will in das öffentliche und in das individuelle Bewusstsein rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.

weitere Infos unter www.onebillionrising.de oder https://www.facebook.com/events/485990562061371/

Weiterlesen …

@Hänsel+Gretel

Kinder stärken. Kinder schützen. Start des Präventionsprogramm STARKE KINDERKISTE 2020 im Raum Würzburg

Die STARKE KINDER KISTE! Das ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm ist ein Projekt der Stiftung Hänsel+Gretel in Kooperation mit dem PETZE Institut, für den Schutz vor sexuellem Missbrauch für Kita-Kinder in Deutschland. Das Programm richtet sich gezielt an KITAs, damit Fachkräfte und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung aller Kinder beginnen. Mit Hilfe von Schutzschätzen wie Spielen, Büchern und Liedern erarbeiten die KITA-Fachkräfte spielerisch die Präventionsbotschaften mit den Kindern.

Bausteine: Ein-Tagesschulung für die Kita-Fachkräfte durch Wildwasser Würzburg e.V., sodass die Fachkräfte mithilfe der Materialien in der Kiste das 6-wöchige Präventionsprogramm mit den Kita-Kindern durchführen können, sowie ein Elternabend von Wildwasser Würzburg e.V.

Organisation: 3-5 Kitas schließen sich zusammen und bewerben sich gemeinsam für eine gesponserte STARKE KINDER KISTE! bei der Stiftung Hänsel+Gretel oder sorgen selbst für die Finanzierung einer Kiste.

Kosten: Ein-Tagesschulung: 500 €, Elternabend: 200 €, STARKE KINDER KISTE + 500 Mini-Bücher werden gesponsert durch Firmen in der Region, Bewerbung bei Hänsel+Gretel (oder Selbstkosten: 2.100 €)

Mehr Informationen unter www.starkekinderkiste.de

Bei Interesse für eine Teilnahme ab Frühjahr 2020 können sich die Kindergärten direkt bei Hänsel+Gretel bewerben oder uns eine Email schreiben unter info@wildwasserwuerzburg.de.

Weiterlesen …

Spendenaufruf für Wildwasser Würzburg e.V.

Viele Erwachsene fühlen sich hilflos, wenn sie einen so schlimmen Verdacht haben. Häufig bestehen zum Beispiel Ängste, andere zu Unrecht zu beschuldigen oder etwas zu vermuten, wo vielleicht gar nichts ist. Für auffälliges Verhalten eines Kindes kann es unterschiedliche Ursachen geben – Hilfe brauchen Mädchen und Jungen in jedem Fall.

Kinder können sich nicht alleine schützen. Sie brauchen Erwachsene, die ihre Not nicht nur wahrnehmen, sondern auch bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und bedacht zu handeln.

Wildwasser Würzburg e.V. bietet kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Beratung und Unterstützung für den Prozess der Klärung und der Einleitung von Schutzmaßnahmen an.

 

Helfen Sie uns, zu helfen:

  • Mit 25 Euro unterstützen Sie unsere Öffentlichkeitsarbeit, damit Mädchen in Krisen schnell und unbürokratisch Gesprächsangebote bekommen können.
  • Mit 75 Euro helfen Sie mit, die monatlichen Grundkosten wie Miete oder Heizung zu finanzieren.

 

  • Mit 200 Euro können Kinder, Jugendliche und deren Vertrauenspersonen Hilfe durch Beratung und Therapie finden.

 

Jeder von Ihnen gespendete Betrag ist ein wirkungsvolles Zeichen

für den Schutz von Kindern und ein Leben frei von Gewalt.

 

Weiterlesen …

Besuch der Familienministerin Kerstin Schreyer

Familienministerin Kerstin Schreyer hat gestern unsere Fachberatungsstelle Wildwasser e.V. in Würzburg besucht und sich dabei für das Engagement des Vereins bedankt: „Seit 30 Jahren finden von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen bei Ihnen Unterstützung und Hilfe. Vielen Dank für die ausgezeichnete Arbeit! Wir sind sehr dankbar Fachkräfte wie Sie mit umfangreicher Erfahrung und Know-how zu haben! Dieses Engagement verdient besonders heute zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen Wertschätzung.“

In einem 90 –minütigen Fachgespräch konnten Themen wie Angebote für Frauen nach Gewalterfahrung, Kinderschutz, Digitalisierung sexualisierter Gewalt, sowie weitere wichtige Bedarfe und Aktuelles besprochen werden. Wir bedanken uns sehr für den Besuch der Staatsministerin und über die Zeit, die sie sich für unsere Belange genommen hat.

Copyright: StMAS

Weiterlesen …

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

25. November - Nein zu Gewalt an Frauen

Am 25.11., dem „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ engagieren sich weltweit Menschen gegen die Verletzung von Frauenrechten und setzen ein Zeichen gegen die täglich verübte Gewalt an Mädchen und Frauen. Ein Tag der Solidarität, der betroffenen Frauen Mut machen soll: Ihr seid nicht alleine, die Gewalt soll aufhören, ihr habt ein Recht auf Schutz!

Im Landratsamt Würzburg, Zeppelinstr. 15, wird am Montag um 16 Uhr die Ausstellung „Mit dem Malstift gegen die geraubte Kindheit“ eröffnet und um 17 Uhr werden symbolisch Fahnen gehisst: „NEIN zu Gewalt an Frauen“. Anwesend sein werden Christa Stolle, die Bundesgeschäftsführerin von Terres des Femmes, und Landrat Eberhard Nuss.

In der Stadt Würzburg werden die blauen Fahnen nach einem Fachvortrag im Rathaus am Dienstag, den 26.11. um 11.45 Uhr im Rathausinnenhof aufgezogen. Oberbürgermeister Christian Schuchardt ein Statement abgeben für „frei leben ohne Gewalt“. Die AWF (Arbeitsgemeinschaft Würzburger Frauenverbände) lädt am Dienstagabend um 20.15 Uhr ins Kino Central zu dem Film "Nur eine Frau" (Eintritt frei).

Wildwasser Würzburg e.V. unterstützt die Veranstaltungen zum Internationalen Aktionstag.

Weiterlesen …

Europäischer Tag zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

Heute, am 18. November, wird europaweit daran erinnert, dass Kinder vor sexuellem Missbrauch geschützt werden müssen. Überall da, wo sich Mädchen und Jungen aufhalten, ist es gut, wenn sie in ihrer Selbstbestimmung gefördert werden und darin, Grenzen anderer zu achten. Gleichzeitig brauchen sie Erwachsene, die hinschauen und besonnen handeln, wenn sie sexuellen Missbrauch vermuten. Wildwasser Würzburg e.V. unterstützt die Forderungen des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, die Sie hier lesen können.

Weiterlesen …