Fortbildungen

Unsere Angebote

Bei Interesse an Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an: info@wildwasserwuerzburg.de. Eine Mitarbeiterin wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, offene Fragen beantworten und auf Wunsch Termine mit Ihnen abstimmen.

Nach Absprache kommen wir zu Ihnen in die Einrichtung, in Ihr Ausbildungsinstitut, auf Fortbildungsveranstaltungen oder wir arbeiten virtuell zusammen. Mit bis zu 10 Personen kann die Veranstaltung auch in der Beratungsstelle stattfinden.

Unsere Angebote brauchen – je nach Umfang – eine Planungszeit von mehreren Wochen. Anfragen von Regionen mit einer Entfernung von mehr als ½ Std. Anfahrt können aus Kapazitätsgründen oft leider seltener berücksichtigt werden.

Die Kosten erfahren Sie auf Anfrage. Außerhalb Würzburgs berechnen wir zusätzlich Fahrtkosten und Fahrzeitpauschale.

  1. Informationsveranstaltungen
    Möchten Einrichtungen, Ausbildungsstätten oder Organisationen etwas über die Arbeitsweise und Angebote von Wildwasser Würzburg e.V. erfahren, stehen wir für eine einstündigen, kostenfreie Info-Veranstaltung zur Verfügung.
    Dabei werden keine Inhalte zum Thema sexualisierter Gewalt vermittelt, sondern ausschließlich Fragen zu Unterstützungsmöglichkeiten und Arbeitsweisen der Beratungsstelle beantwortet.
  2. Vorträge
    Vorträge können im Rahmen von Veranstaltungen anderer Organisationen gehalten werden und haben einen Umfang von mindestens einer bis zu zweieinhalb Stunden. Die Inhalte werden im Wesentlichen mit Ihnen als Auftraggeber*in abgestimmt.
  3. Fortbildungen
    Fortbildungen haben einen Umfang von einem halben, einem ganzen oder zwei Tagen und können nach Absprache auch in den Abendstunden oder in Ausnahmefällen am Wochenende durchgeführt werden.

    Folgende Schwerpunkte können wir Ihnen anbieten:
    • Grundlagen zu sexuellem Missbrauch
      • Definition, Häufigkeit, Täter*innen
      • Täterstrategien und Familiendynamik
      • Folgen für die Opfer
    • Verdachtsabklärung und Gefährdungseinschätzung
    • Intervention bei Kindeswohlgefährdungen
      • Das Gespräch mit dem Kind
      • Erste Schritte zum Kinderschutz
    • Sexuelle Handlungen unter Kinder
    • Präventionsmöglichkeiten in der Kita oder Schule
    • Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen
    • Juristische Grundlagen zum Strafverfahren
    • Traumapädagogische Möglichkeiten der Unterstützung
  4. Prävention in Schulen
    Präventionsveranstaltungen finden mit der Zielgruppe von Jugendlichen ab der 6. Klasse oder erwachsenen Bewohnerinnen / Teilnehmerinnen einer (schulischen) Einrichtung statt. Das Konzept beinhaltet die Durchführung in drei Schulstunden.

    Hierbei vertreten wir die Ansicht, dass Kinder, Jugendliche und andere Schutzbefohlene nur dann gut vor Gewalt geschützt werden können, wenn die begleitenden Fachkräfte sich ausreichend mit dem Thema der sexualisierten Gewalt auseinandergesetzt haben.
    Wir setzen daher die Ausarbeitung eines Schutzkonzeptes wie auch die Teilnahme an einer mindestens halbtägigen Fortbildung zum Thema bindend voraus.

    Wir arbeiten kultur- und gendersensibel, ggf. mit zwei getrennten Gruppen und achten auf stärkende, nicht ängstigende Inputs.

    Inhalte von Präventionsveranstaltung:
    • Grundlegendes Wissen über sexualisierte Gewalt
    • Wahrnehmung und Ausdruck von Gefühlen
    • Vermittlung von Handlungskompetenzen, z. B. zum Thema Nein sagen, Hilfe holen
    • Stärkung von Konflikt- und Handlungsfähigkeit
    • Kennenlernen von Kinderrechten und Hilfsmöglichkeiten vor Ort
    • Empowerment
  5. Elternabende
    Für Eltern bieten wir Abendveranstaltungen in Kitas und Schulen an.
    Gibt es aktuelle Fälle in der Einrichtung, braucht es zunächst andere Angebote wie Teamberatung zur Verdachtsabklärung, die in den kostenfreien Beratungsangeboten erhalten sind.

    Für Elternabende planen wir in der Regel 2,5 St. ein.
    Inhalte von Elternabenden:
    • Grundlagenwissen zu sexuellem Missbrauch an Kindern
    • Sexuelle Übergriffe unter Kindern
    • Prävention gegen sexuellen Missbrauch (Geheimnisse, Gefühle, Hilfe holen,..)
    • Informationen zum Umgang mit Verdacht oder Kenntnis von sexuellem Missbrauch
  6. „Die starke Kinderkiste“- Prävention in Ihrer Kita
    Die STARKE KINDER KISTE richtet sich gezielt an Kitas, damit Fachkräfte und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung aller Kinder beginnen. Mit Hilfe von Schutzschätzen wie Spielen, Büchern und Liedern erarbeiten Fachkräfte spielerisch die Präventionsbotschaften mit den Kindern.

    Eine Ein-Tagesschulung für Kita-Fachkräfte soll Fachkräften zunächst Grundlagenwissen zur Dynamik sexuellen Missbrauchs vermitteln: was können erste Anzeichen für Gewalterfahrungen sein, wie gehe ich bei Verdacht mit einem Kind um, was tue ich, wenn ich Kenntnis von der Gefährdung eines Kindes habe?
    Nachmittags erhalten Sie eine Einführung, wie Sie mithilfe der Materialien der Starken Kinderkiste ein 6-wöchiges Präventionsprogramm mit den Kindern durchführen können.
    Ein nachfolgender Elternabend gibt eine Einführung in das Thema und beantwortet Fragen der Eltern.
    https://haensel-gretel.de/projekte/starke-kinder-kiste
    Tagesschulung 600,- €, Elternabend 200,- €
  7. Supervision
    Für Teams aus Jugendämtern oder pädagogischen Einrichtungen bieten wir Fallsupervisionen an. Inhalte können beispielsweise der Umgang mit Verdacht auf sexualisierter Gewalt oder die Beziehungsgestaltung mit von sexualisierter Gewalt betroffenen Klient*innen sein. Je nach Gruppengröße gehen wir von 1,5 bis 2 Stunden pro Supervision aus.
  8. Schutzkonzepte
    Wir unterstützen Sie und Ihre Einrichtung in der Erarbeitung und Umsetzung Ihres Schutzkonzeptes. Dabei möchten wir Sie dort abholen, wo Sie in Ihrer Schutzkonzept-Entwicklung stehen – sei es am Anfang oder mittendrin. Das Schutzkonzept umfasst in verschiedenen Bausteinen Maßnahmen Ihrer Einrichtung mit dem Ziel, Kinder, Jugendliche oder andere Schutzbefohlene vor – insbesondere sexualisierter – Gewalt zu schützen und in Verdachtsfällen handlungsfähig zu sein.

    In der Regel bedeutet dies, sich auf den Weg einer planvollen, und längerfristigen Weiterentwicklung der Einrichtung zu begeben – unter größtmöglicher Beteiligung aller Mitarbeitenden und Schutzbefohlenen.


Fachberatungsstelle

Theresienstraße 6-8
97070 Würzburg

Telefon: 0931 13287
Fax: 0931 13274

E-Mail: info@wildwasserwuerzburg.de

Sprechzeiten

Mo - Do
13:00 - 14:00 Uhr

Di
16:00 - 18:00 Uhr

Do
09:00 - 11:00 Uhr

Offene Beratungszeit

für Mädchen und junge Frauen
mittwochs: 14:00 - 16:00 Uhr

Social Media

Foto Strand/Dünen: www.pixabay.com / Sinousxl  | Foto Leuchtturm: www.istockphoto.com / floridastock | Foto Mädchen: Agentur schwecke.mueller München

Programmierung: Christian Kornacker