Kenntnis – Eltern & Angehörige

Sie haben Kenntnis, dass jemand in Ihrer Nähe sexuelle Gewalt erlebt?

Hilfe Geben

Weiterhin möchten Sie vielleicht der betroffenen Jugendlichen oder Frau helfen und wissen nicht, wie das am besten möglich ist.

Viele möchten ihre Freundin oder auf andere Weise nahestehende Jugendliche oder Frau einfach besser verstehen und es gelingt ihnen nicht, weil ein Gespräch über das Erfahrene für die Betroffene noch zu schwer ist.

Sie fühlen sich vielleicht hilflos und überfordert, wenn Sie zum Beispiel Reaktionen nicht einordnen können, durch die Sie sich unter Umständen selbst verletzt fühlen. Vielleicht möchten Sie auch endlich, dass wieder alles normal ist und die frühere Unbeschwertheit wieder da sein kann.

Oft ist es auch nicht leicht, für sich selbst zu sorgen und eigene Grenzen zu spüren und zu vermitteln. Als Partner oder Partnerin erleben Sie vielleicht Schwierigkeiten im Bereich der körperlichen und sexuellen Nähe.

Geheimnisse

Wenn sich eine Jugendliche oder eine Frau Ihnen als Vertrauensperson anvertraut hat und Sie erfahren haben, dass sie geschlagen, vergewaltigt oder missbraucht wird, dass sie bedroht und eingeschüchtert wird oder auf eine andere Weise Gewalt erfährt oder erfahren hat, dann sind Sie vielleicht auch gebeten worden, es für sich zu behalten und niemandem etwas davon zu erzählen. Vielleicht haben Sie das Stillschweigen auch versprochen.

Viele der Ratsuchenden wählen die Möglichkeit, sich beraten zu lassen, ohne den eigenen Namen oder den der betroffenen Jugendlichen oder Frau zu nennen. Oftmals teilen sie ihr vorher oder später mit, dass sie sich haben beraten lassen, weil sie selbst Hilfe brauchten, mit dem Mitgeteilten umzugehen.