IKEA Würzburg spendet 3.879 Euro an Wildwasser Würzburg e.V.

Für jedes IKEA Family Mitglied, das bei der IKEA Family MachMidsommar-Spendenaktion am 26. Juni seine Karte beim Einkauf an der Kasse bei IKEA Würzburg gescannt hat, spendete das schwedische Einrichtungshaus nun 3.879 Euro an den Verein Wildwasser Würzburg e.V., welcher sich für Mädchen und Frauen nach körperlicher und sexueller Gewalt einsetzt.


„Aufgrund des abgesagten Entenrennens, das eine wichtige Einnahmequelle für unseren Verein gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen darstellt, freuen wir uns sehr darüber, dass uns IKEA Würzburg so großzügig unterstützt und die entstandenen Einbußen damit verringert“, erläutert Antje Sinn, die Geschäftsführerin von Wildwasser e.V. „Wir sind auf Spenden angewiesen, weil wir keinerlei öffentliche Gegenfinanzierung für Aufwendungen wie Miete, Heizkosten und Strom bekommen. Auch die Kommunikation über soziale Medien und Flyer oder Fortbildungs- und Beratungsangebote für alle, die berufsbedingt viel in Kontakt mit Kindern kommen, können wir nur mit Hilfe von Spendengeldern ermöglichen.“


IKEA möchte den vielen Menschen ein besseres und vor allem sicheres Zuhause
ermöglichen. „In den vergangenen Monaten wurde in den Medien häufig berichtet, dass häusliche Gewalt unter Corona-Beschränkungen zugenommen hat. Oft schockieren auch Berichte über erschütternde Missbrauchsfälle. Wir möchten als Unternehmen unseren Beitrag leisten, diese gesellschaftlichen Aufgaben zu bewältigen und haben uns daher in diesem Jahr für den Verein Wildwasser e.V. als Spendenempfänger entschieden. So helfen wir Mädchen und Frauen, die Gewalt erfahren haben. Zudem freuen wir uns und finden es toll, dass wir gemeinsam mit unseren IKEA Family Mitgliedern wieder einmal
etwas bewegen konnten,“ sagt Astrid Goslar vom Lokalen Marketing bei IKEA Würzburg.

Foto: Spendenübergabe am 7.7.2021
Personen von links nach rechts: Antje Sinn (Geschäftsführerin von Wildwasser Würzburg
e.V.), Astrid Goslar (Lokales Marketing IKEA Würzburg)